Assassin's Creed Liberation HD

Assassin's Creed Liberation HD 1.0

Assassin's Creed mit einer Frau als Protagonist

Nach der PS Vita ist Assassin's Creed Liberation nun auch für den PC zu haben. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Aveline de Grandpré, die zahlreiche Waffen und Rollen im Arsenal hat, um ihre Pläne zu verwirklichen. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • Identitätenwechsel von Aveline
  • die Verbesserungen der HD-Version

Nachteile

  • sich wiederholende Missionen
  • Story nicht so packend wie bei anderen Assassin's Creed Titeln

Gut
7

Nach der PS Vita ist Assassin's Creed Liberation nun auch für den PC zu haben. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Aveline de Grandpré, die zahlreiche Waffen und Rollen im Arsenal hat, um ihre Pläne zu verwirklichen.

Verfolgungsjagden, Kämpfe und Rätsel in New Orleans

Das Gesuchtwerden ist neben den Fähigkeiten der Hauptgrund zum Identitätenwechsel. Verdächtige Aktionen durchzuführen wie Wachen anzugreifen, zu stehlen oder auf den Dächern von New Orleans herumzuspringen machen verdächtig. Alle drei Identitäten können diesem aber glücklicherweise entgegenwirken. So können sie auf der Flucht vor den Wachen Beweise verschwinden lassen.

Auch wenn dieses Maskenspiel von Assassin’s Creed: Liberation HD wirklich fantastisch ist, kann man das von der Spielmechanik nicht immer sagen. So hat das Spiel die gleichen Schwachpunkte wie andere Assassin's Creed Titel: langweilige, sich oft wiederholende Missionen. Oft muss der Spieler von Punkt A zu Punkt B und wieder zu Punkt A gelangen, ohne viel zu machen. Auch sonst wiederholen sich die Aufgaben: einen Verdächtigen verfolgen, sich in einen Ort einschleichen, Beweise suchen oder eine Revolte anzetteln. Schließlich enden die Missionen meist gleich: Man rechnet mit dem jeweiligen – um Gnade heischenden – Bösewicht ab.

Die Kämpfe sind wie in anderen Assassin's Creed Titel nicht besonders schwer. Ab der Hälfte des Spiels hat man viele Waffen zur Verfügung, mit denen man die Feinde leicht erledigen kann, sind die Kämpfe doch genau wie im ersten Assassin's Creed sehr automatisch.

Die Rätsel dagegen sind nicht so einfach. Das liegt daran, dass die Reaktionen der künstlichen Intelligenz oftmals unberechenbar sind: So steht man zum Beispiel ganz plötzlich vor zwei Soldaten und während man einen tötet, ignoriert der andere einen, als ob man 20 Meter entfernt wäre. Andere haben manchmal hinten am Kopf Augen und können einen entdecken, auch wenn man hinter einer Säule versteckt ist.

Etwas weniger linear als sonst

Die Originalversion von Assassin's Creed Liberation war zu linear und verfügte über wenige Sekundärmissionen oder Minispiele, was aufgrund der Einschränkungen der PS Vita zum Teil verständlich war. Dies wurde in der HD-Version glücklicherweise etwas korrigiert, einige Missionen wurden erweitert und alternative Handlungen eingefügt.

Außerdem verschwinden die Steuerungs-Probleme der PS-Vita-Version, wenn man mit einem Pad spielt: Dort ist es mit den absurden Stürzen aufgrund des wenig präzisen Sticks der tragbaren Sony-Konsole vorbei.

Neue Gesichter und Sounds

Ubisoft hat ganz offensichtlich hart daran gearbeitet, dass Liberation als PC-Spiel Erfolg hat. So sind die Animationen und Texturen der Spielfiguren und Szenarien um Längen besser als bei der PS Vita und auch wenn sie nicht an den letzten Titel der Assassin's Creed-Saga herankommen, ist die Qualität für diese Generation ausreichend.

Was den Sound betrifft, glänzt dieser mit einem Remastering des Soundtracks sowie einer passenderen Synchronisierung als bei der Originalversion.

Fazit: eine bessere, aber immer noch nicht perfekte Version

Das Originalspiel Assassin's Creed Liberation war zwar keine Katastrophe, aber im Vergleich zu anderen Ubisoft-Spielen doch ein bisschen enttäuschend. Glücklicherweise wurde das größte Problem der ungelenken Steuerung behoben sowie einige Aspekte der Spielmechanik hinzugefügt, die es zu einem durchaus spielbaren Titel machen.

Dennoch ist das Drehbuch, auch wenn die Geschichte von Aveline an sich durchaus Spannung verspricht, oft voraussehbar und nicht so witzig wie bei Assassin's Creed IV: Black Flag, dem unbekümmertesten Protagonisten der ganzen Serie.

Assassin's Creed Liberation HD

Download

Assassin's Creed Liberation HD 1.0